Über mich

Über mich

BEHANDLUNGEN IM GESICHT:
MINILIFT

Mit den Jahren machen sich immer mehr Spuren der Zeit in unserem Gesicht bemerkbar. Dank moderner Lifting-Methoden können Alterserscheinungen effektiv gemindert werden.

Um ein geringstmöglichen Ausfall im Alltag zu gewährleisten, wurde ein neues Verfahren entwickelt, das wir seitdem in unserer Praxis erfolgreich anwenden.

Endotine Minilift Verfahren: minimal invasiv- maximal effektiv

Sicher ist, dass dank dieser modernsten Techniken ein natürliches, jüngeres und frischeres Gesicht ohne maskenhafte Züge realisierbar ist.

Vor der Operation

  • Absetzen von blutgerinnungshemmenden Medikamenten wie Aspirin, Thomapyrin, oder auch Thrombo Ass mindestens eine Woche vor der geplanten Operation bis eine Woche danach.
  • Ebenso sollten Sie etwaigen Nikotin- und Alkoholkonsum einschränken.

Eingriff

  • Es ist nur noch ein kleiner Schnitt notwendig
  • Der Eingriff wird ambulant in unseren Praxisräumlichkeiten durchgeführt
  • Es ist keine Vollnarkose notwendig, nur eine Lokalanästhesie
  • Der Eingriff dauert nur ca. 1,5 Stunden
  • Je nach Bedarf kann der Wangen-, der Hals- oder Schläfenbereich angehoben werden
  • Die hervorragenden Bioeigenschaften von Endotine erlauben eine langfristig, stabile Hebung der Gesichtspartie bei sehr guter Verträglichkeit da sich Endotine nach stabiler Narbenbildung resorbiert.

Nachbehandlung

  • Kühlbeutel und Kopfhochlagerung wirken gut gegen allfällige Schwellungen
  • ebenso unterstützen Lymphdrainagen den Heilungsprozess.
  • Nach 7 Tagen werden die Fäden gezogen
  • Erholungsphase ca. 2 – 3 Tage manchmal ist eine Wiederaufnahme des beruflichen Alltags bereits am Folgetag möglich
  • Sport nach1 Woche wieder möglich
  • KEIN Aspirin oder andere gerinnungshemmende Medikamente in der ersten postoperativen Woche
  • Nikotinkonsum am besten gänzlich einstellen für die erste postoperative Woche

Nebenwirkungen/Komplikationen

  • In den ersten Tagen nach dem Minilft kann das Gesicht etwa geschwollen und minimal verfärbt sein sowie sich alles etwas verändert anfühlen.
  • In sehr seltenen Fällen kann es, v.a. bei starken Rauchern, zu Durchblutungsstörungen, Wundheilungsstörungen und Wundinfektionen und unschöner Narbenbildung kommen.
  • Eine partielle Veränderung der motorischen Funktion ist im Gegensatz zu klassischen Liftingmethoden bisher nicht  beschrieben worden.
By continuing without changing your cookie settings, we assume you agree to this. Please read our
We use cookies to help give you the best experience on our website.
Ok, I Agree
We use cookies to help give you the best experience on our website.
By continuing without changing your cookie settings, we assume you agree to this. Please read our
Ok, I Agree
Send us a Message
Your name
Email Address
Phone
Company
Contact Information
Message
182 Ave – Glendale, NY 10285, US
1 (800) 921 89 15
support@domain.com
Send Message
If you are interested or have any questions, send us a message.